Sie sind hier
Home > Allgemein > Mabya.de – Marktplatz für den An- und Verkauf von Online-Projekten

Mabya.de – Marktplatz für den An- und Verkauf von Online-Projekten

Mabya.de - Marktplatz für den An- und Verkauf von Online-Projekten

Wer seine Website verkaufen möchte findet auf dem Marktplatz von Mabya potenzielle Kunden. Auf mabya.de werden gewerbliche Käufer und Verkäufer von Onlineprojekten zusammengeführt. Der Verkauf erfolgt nach einem einfachen Prinzip in einer Auktion: Der Verkäufer stellt das zu verkaufende Online-Projekt auf den Marktplatz und Interessenten können ihm ein Angebot unterbreiten. Der vorher festgelegte Mindestpreis ist für den Interessenten nicht sichtbar. Nun kann der Verkäufer auf die Angebote eingehen, muss es aber nicht. Er kann einen neuen Preis vorschlagen oder ein Angebot akzeptieren. Die beiden Parteien verhandeln also über Mabya miteinander.

Vorteil des Marktplatzes

Ein sehr großer Vorteil ist, dass der Website-Betreiber vielen möglichen Kunden sein Onlineprojekt über die Plattform  präsentieren kann. Dabei entscheidet er ganz allein über den Preis und an wen er seine Website abgibt. Gleichzeitig verpflichte er sich, eine Rechnung für den Käufer zu stellen. Erst nachdem der Kunde den vereinbarten Betrag bezahlt hat, gibt der Verkäufer sein Projekt zu den vereinbarten Konditionen ab. Beim Verkauf einer Website ist es sicherlich hilfreich, jegliches Risiko zu minimieren und einen Marktplatz wie Mabya im Rücken zu haben. Die Plattform unterstützt den Verkäufer außerdem dabei, das jeweilige Projekt zu bewerben und an den Mann zu bringen. Potenzielle Kunden werden auf das Angebot aufmerksam gemacht, zum Beispiel in einem Newsletter und in Sozialen Netzwerken.

Dabei ist es egal, ob man ein kleineres, mittleres oder größeres Internet-Projekt verkaufen möchte. Auf Mabya können die unterschiedlichsten Projekte zum Kauf angeboten werden – Blogs, Online-Shops, Foren, Web-Communties und Domains. Mithilfe von Mabya verbessern gerade Nutzer, die über wenig Erfahrung im Bereich Online-Marketing verfügen, ihre Chancen auf einen guten Verkauf. Das Netzwerk selbst gibt hierzu nützliche Tipps und erklärt, wie Verkäufer ihr Projekt möglichst ansprechend präsentieren oder wie sie einen realistischen Preis festlegen.

Um das Interesse der Kunden zu gewinnen, braucht es einen aussagekräftigen Titel, denn dieser fällt in der Übersicht zuerst ins Auge. Des Weiteren beschreibt der Verkäufer sein Projekt, damit die Kunden sehen, um was für eine Website es sich handelt und ob diese für sie infrage kommt. Besonders wichtig sind bestimmte Fakten zur Website, wie die Besucherzahlen und die Einnahmen und wie diese generiert werden. Als Verkäufer sollte man versuchen, dem Käufer so viele Informationen wie möglich zukommen zu lassen. Schließlich möchte er wissen, an welche Besucher sich die Website richtet, wie hoch der Arbeitsaufwand für das Projekt ist und wie die Verdienstmöglichkeiten sind.

Direktlink: www.mabya.de

Thomas Urland
Gründete 2004 die Firma IT-B@SICS, welche sich unter anderem auch mit der Programmierung von Online-Shops beschäftigt. Aber auch die Programmierung von Unternehmenswebsites bis hin zu großen Portalen gehört zum Leistungsumfang. Weitere Informationen zum gesamten Angebot unter www.it-basics.net.

One thought on “Mabya.de – Marktplatz für den An- und Verkauf von Online-Projekten

Schreibe einen Kommentar

Top